Home- zurück zur Startseite
Home- zurück zur Startseite

Hintergründe zum Spendenprojekt

Frau Zacher und ihr Mann haben während ihrer Weltreise einen Monat in einem Mädchen-Waisenhaus in Uganda mitgearbeitet und gelebt. Durch diesen entstandenen Kontakt haben wir uns als Schule entschlossen vor Ort zu helfen.

Ansprechpartner für dieses Projekt ist Frau Zacher, die alle Planungen mit Herrn Sieghörtner und dem Förderverein bespricht. 

Wo liegt Masaka?
Masaka ist 120km südlich von der Haupstadt Kampala (Uganda) entfernt. Da die Straßen noch nicht gut ausgebaut sind und der Verkehr sich sehr von Deutschland unterscheidet, braucht man mit dem Auto über 3 Stunden. 

Was ist das Transitory Home?
 

Was ist das Transitory Home?
Hier werden Waisenkinder untergebracht, deren Eltern durch die HIV/AID- Epidemie (70er Jahre) gestorben sind. Meist hatten diese Kinder keine Verwandten oder Freunde und so konnte niemand das Schulgeld für sie aufbringen. Momentan leben dort knapp 50 Mädchen, die eine zweijährige Ausbildung mit zweimonatigem Praktikum durchlaufen. Die Unterrichtsfächer sind: English, Luganda, Mathematik, Kochen, Hauswirtschaft, Musik, Kultur, Spiel und Sport, Handarbeit, Kunstunterricht und Aufklärung über Körperpflege und Hygiene in allen Lebensbereichen.

Was ist das Motherhouse? 
Teddy wohnt im Motherhouse, zusammen mit etwa 36 Waisen- bzw. Halbwaisenkindern. Für sie werden die Schulgelder bezahlt. Das Schulgeld ist in Uganda nach wie vor sehr hoch. Es sind Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 25 Jahren. Einige gehen noch in den Kindergarten; der größte Teil in die jeweiligen Altersklassen der verschiedenen Schulen; ein paar zur Universität und einige haben auch einen Beruf. Margret Kakeeto und George Nkonge unterstützen Teddy in der Leitung.

 

Wie unterstützen wir als Schule?

Wir werden jedes Jahr in Absprache mit den Leitern in Masaka über mögliche Hilfe und Unterstützung entscheiden. 
Im Transitory Home steht beispielsweise eine Renovierung der Toiletten an. Hierfür sammeln Frau Zacher und ihr Mann auch unabhängig von der Schule bereits seit einiger Zeit Geld, um hygienische Situation an den Waschhäusern und Toiletten für die Mädchen zu verbessern. 
Darüber hinaus müssen die Mädchen immer zum Semesterstart Schulmaterialien mit in die Schule bringen, um dort arbeiten zu können. Für viele Mädchen ist es nicht oder nur schwer möglich, diese Materialien zu finanzieren – auch hier wäre finanzielle Unterstützung möglich. 

 

Kontakt

Grundschule im Aischbach Tübingen

 

Sindelfinger Straße 1
72070 Tübingen

Tel.: 07071 / 204 - 3110

Fax.: 07071 / 204 - 3129

 

Rektorat / Schulleitung:
Herr C. Sieghörtner
Tel.: 07071 / 204 - 3111

schulleitung@aischbachschule.net

Sekretariat:
Frau Richter
Tel.: 07071 / 204 - 3110

sekretariat@aischbachschule.net

 

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr      8.00 - 11.30 Uhr

Mittwoch geschlossen

 

Schulsozialpädagogin:

Stephanie Mohr

Tel.: 07071 / 204 - 3120

stephanie.mohr@tuebingen.de

 

Soziale Gruppenarbeit (SGA):

Elmar Baindner

elmar.baindner@sophienpflege.de

 

Hausmeister:
Herr Baur
Tel.: 07071 / 204 - 3114

Erreichbar von ca. 7.00 bis 15.00 Uhr

 

Schülerbetreuung / Mittagessen:
Herr Dieter
Tel.: 07071 / 204 - 3118
sb.aischbachschule@tuebingen.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule im Aischbach